KWS
   
 

Wertschöpfung sichern – auf Ertrag setzen: Neun neue Maissorten von KWS

17.2.2016

Die leistungsstarke KWS Maiszüchtung ist erneut erfolgreich bei der Sortenzulassung. Das Bundessortenamt (BSA) bescheinigt der KWS SAAT SE insgesamt neun Neuzulassungen aus den Bereichen Silo-, Körner- und Energiemais. Damit wird KWS ihrem Anspruch als Leistungs- und Innovationsführer in der Maiszüchtung gerecht.

„Die Doppelnutzungssorte FIGARO (S 250 / K 250) wird in Zukunft viele Landwirte begeistern“, ist sich Dr. Manfred Schwörer, Leiter Produktmanagement Mais Deutschland, sicher. In den Punkten Korn- und Silomaisertrag setzt FIGARO Maßstäbe. „Aber nicht nur im Ertrag ist FIGARO Spitze - die Sorte überzeugt auch durch Stabilität im Anbau, bietet eine hervorragende Standfestigkeit und Blattgesundheit sowie eine Fülle positiver agronomischer Eigenschaften“, schwärmt Schwörer weiter.

Die ertragsstarken Neuzulassungen bestätigen die KWS Beratungsstrategie „Ertrag schlägt Kosten“. Denn  eine hohe Flächeneffizienz ist die Basis für einen ökonomischen Maisanbau in jeder Nutzungsrichtung.

„Mit den frühen Sorten KEOPS (S 210), CALANGO KWS (S 220 / K 230)* sowie der mittelfrühen Doppelnutzungssorte BENEDICTIO KWS (S 230 / K 230) stehen uns künftig Maissorten zur Verfügung, die Silomaisqualität und Ertrag verbinden“, bestätigt Dirk Gerstenkorn, Vertriebsleiter Mais Deutschland.

Die Neuzulassungen 2016 ergänzen das Sortenangebot für die KWS SAAT SE in allen Nutzungsrichtungen und Reifebereichen. Weitere Neuzulassungen sind: KARTAGOS (S 230), LINDOLFO KWS (S 240), KALIDEAS (S 250), RUDOLFINIO KWS (S 270) und KWS 4330 (K 240).

Sichern Sie sich die aktuellen KWS Neuzulassungen für die Aussaat 2016. Es steht bereits Saatgut in begrenztem Umfang zur Verfügung.

Die neuen Sorten werden auch auf den KWS Feldtagen präsentiert.

 

Über KWS*

KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. 4.700 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2014/2015 einen Umsatz von 986 Mio. Euro und erzielten dabei einen Gewinn von 113 Mio. Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Seit rund 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion und der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Kartoffel-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um Erträge sowie Resistenzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr mit 174 Mio. Euro und damit 17,7 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Weitere Informationen: www.kws.de. Folgen Sie uns auf Twitter® unter https://twitter.com/KWS_Group

*Alle Angaben ohne Einbeziehung der KWS 50/50 Gemeinschaftsunternehmen

 

Kontakt:

Dirk Gerstenkorn
Vertriebsleiter Mais/Raps/Sorghum/Zwischenfrüchte Deutschland
Tel. +49-5561-311-498
Mobil +49-151-18855998
dirk.gerstenkorn@kws.com

KWS SAAT SE
http://www.kws.de/


 
KWS