KWS
   
 

KWS Frühbestellung 2017 nutzen und vom Zuchtfortschritt im Maisanbau profitieren

KWS Frühbestellung 2017 nutzen und vom Zuchtfortschritt im Maisanbau profitieren
KWS Frühbestellung 2017 nutzen und vom Zuchtfortschritt im Maisanbau profitieren

2.11.2016

Das Ziel der Züchtung von KWS ist es, dass Landwirte auf ihren Flächen Jahr für Jahr hohe und stabile Erträge ernten können. Bei der Sortenwahl sollten deshalb neben den regionalen Gegebenheiten auch die Flächeneffizienz und ein hoher Ertrag im Vordergrund stehen.

KWS bietet individuell für jeden Betrieb die passende Maissorte. Die hohe Produktvielfalt spiegelt sich auch in den jährlich hohen Zulassungszahlen des Bundessortenamtes wider. Der Einsatz von Qualitätssaatgut trägt zu einem gesteigerten Ertrag bei und ermöglicht es den Landwirten, profitabel zu wirtschaften.

Eine schnelle und unkomplizierte Sortenberatung, die auf die betrieblichen Bedürfnisse vor Ort abgestimmt ist, erhalten interessierte Landwirte auch auf der Internetseite www.kws.de/mais oder durch die persönliche Anbauberatung eines KWS Experten.

Im Rahmen der Frühbestellung können Landwirte, die ihre Bestellung  bis zum 16. Januar 2017 bei ihrem Handelspartner abgeben, 2 Prozent pro Einheit (50.000 Körner) sparen. Gleichzeitig sichern sie sich so die Verfügbarkeit der leistungsfähigen KWS Sorten.  

 

Übersicht möglicher Sorten:

Frühe Reifegruppe

KWS STABIL NEU S 200 / K 200
Der massige frühe Ertragsmais.

KWS KEOPS NEU S 210
Das Erfolgsrezept für Qualität und Ertrag.

 

Mittelfrühe Reifegruppe

BENEDICTIO KWS NEU S 230 / K 230
Schlag für Schlag zu mehr Ertrag.

FREDERICO KWS S 240 / ca. K 250
Läutet den Ertragsvorsprung ein.

KWS FIGARO NEU S 250 / K 250
Die stimmige Hochertragssorte.

 

 

Mittelspäte Reifegruppe

SIMPATICO KWS S 250 / K 260
Hoher Ertrag – Ein Grund zur Freude.

WALTERINIO KWS S 270 / K 270
Bringt Ertrag und Qualität auf die Waage

 

Über KWS*

KWS ist eines der führenden Pflanzenzüchtungsunternehmen weltweit. 4.850 Mitarbeiter in 70 Ländern erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015/2016 einen Umsatz von 1.037 Mio. Euro und erzielten dabei ein Ergebnis von 113 Mio. Euro vor Zinsen und Steuern (EBIT). Seit 160 Jahren wird KWS als familiengeprägtes Unternehmen eigenständig und unabhängig geführt. Schwerpunkte sind die Pflanzenzüchtung und die Produktion sowie der Verkauf von Mais-, Zuckerrüben-, Getreide-, Raps- und Sonnenblumensaatgut. KWS setzt modernste Methoden der Pflanzenzüchtung ein, um Erträge sowie Resistenzen gegen Krankheiten, Schädlinge und abiotischen Stress weiter zu verbessern. Um dieses Ziel zu realisieren, investierte das Unternehmen im vergangenen Geschäftsjahr mit 182 Mio. Euro und damit 17 Prozent des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Weitere Informationen: www.kws.de. Folgen Sie uns auf Twitter® unter https://twitter.com/KWS_Group.

*Alle Angaben ohne Einbeziehung der Joint Ventures AGRELIANT GENETICS LLC., AGRELIANT GENETICS INC. und KENFENG – KWS SEEDS CO., LTD.

 

Kontakt:

Dirk Gerstenkorn
Vertriebsleiter Mais/Raps/Zwischenfrüchte
dirk.gerstenkorn@kws.com

KWS SAAT SE
http://www.kws.de/


 
KWS